Donnerstag, 29. Januar 2015

Cheesecake Muffins mit Marshmallow Eistüten Topping






Hallo Ihr Lieben,

ein paar Produkte der Firma Look o Look habe ich Euch ja hier schon vorgestellt. Gerne möchte ich Euch das Rezept meiner Cheesecake Muffins mit Marshmallow Topping verraten:


 Cheesecake Muffins mit Marshmallow Eistüten Topping

ZUTATEN
 (für 8-9 Muffins )

  •   50 g weiche Margarine oder Butter
  •   50 g Zucker
  •   1 Pck. Vanillin-Zucker
  •   1 Pr. Salz
  •   1 Ei (Größe M)
  •   100 g Weizenmehl
  •   10 g Kakao
  •   ½ gestr. TL Backpulver
  •   4 EL Milch
Füllung 

·   250 g Speisequark (Magerstufe)
·   1 Pck. Vanillepuddingpulver 

Topping
1 Packung Look o Look Marshmallows in Eistütenform
evt. etwas Puderzucker und Milch

Zubereitung

Teig
Margarine zusammen mit dem Zucker, Vanillin Zucker und dem Salz unter rühren zu einer gebunden Masse verrühren. Das Ei unterrühren.
Mehl, Kakao und Backpulver mischen.
Abwechselnet mit den 4 EL Milch unterrühren.



Füllung
Den Quark mit dem Puddingpulver mit dem Mixer verrühren

Fertigstellen
In eine Muffinform 8 – 9 Förmchen stellen. In jede Form jeweils 1 EL Teig einfüllen. Dann jeweils eine Haselnussgroße Portion der Quarkfüllung auf den Teig verteilen. Dann den restlichen Teig drüber geben. Zum Schluss die restlich Quarkmasse leicht zerrupft verteilen. Dann auf dem Rost backen.




Nach dem backen die Muffins noch ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen.
Dann mit den Marshmallow Eistüten verzieren. Solltet Ihr diese mitnehmen wollen könnt Ihr diese mit Hilfe eines einfachen Zuckergusses schnell und einfach befestigen.
Dazu einfach 50 g Puderzucker mit 1 TL Milch verrühren so dass es eine festflüssig Masse ergibt. Die Muffins leicht an der Stelle wo die Marshmallows hin sollen bestreichen und die Tüten drauf setzen. Trocknen lassen und schon sind die Eistüten für den Transport gesichert. 


TIPP
Wer es Schokoladig mag kann noch 50 g Schokoraspeln mit unterrühren. 

Zubereitungszeit:
Ca. 15 Min.
Backzeit 30 Min


Herdeinstellungen
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C





Fragerunde @ alle Leser
Bereitetet Ihr auch schon einmal Kuchen oder Muffins zusammen mit Süßigkeiten zu?
Viel Spaß beim nachbacken und ich würde mich freuen von Euch zu hören ob es Euch geschmeckt hat. 


Liebe Grüße
Sandra

Montag, 26. Januar 2015

Kirsch – Clafouti

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich eines meiner Lieblingsblechkuchen Rezepte verraten. Das Tollste ist der Kuchen ist ganz einfach herzustellen und auch wirklich schnell gemacht:

Kirsch – Clafouti


Zutaten:
2 Gläser Kirschen
6 Eier
200 Zucker
1 Päckchen Vanillin Zucker
240 g Weizenmehl
2 gestrichene TL Backpulver
Außerdem: Puderzucker
Ich hatte heute nur noch 1 Glas Kirschen zu Hause. Deshalb habe ich 2 Dosen Mandarinen zusätzlich zu den Kirschen genommen. Man kann aber auch gut Äpfel anstelle der Kirschen nehmen oder man mischt es halb / halb.
Vorbereitungen
Stelle alle Zutaten abgewogen bereit. Lass die Kirschen in einem Sieb abtropfen. Fette das Backblech ein wobei ich immer Backpapier verwende und mir somit das einfetten spare. Den Ofen vorheizen.

Zubereiten:
Die Kirschen auf dem Backblech verteilen. Eier aufschlagen. Zucker und Vanillin Zucker dazu geben und alles 4 Minuten auf höchster Stufe verrühren.
Mehl und Backpulver vermischen und auf die Ei Zucker Masse sieben. Kurz bei niedriger Stufe unterrühren. Dann die Masse auf den Kirschen verteilen und glatt streichen.
Ober-/Unterhitze etwa 180° C
Heißluft: etwa 160°C

Zubereitungszeit:10 Minuten
Backzeit 30 Minuten

Nach dem backen mit Puderzucker bestreuen und in Quadrate schneiden.

Fazit:
Schon ist der Kuchen fertig. Der Teig erinnert mich ein wenig an Löffelbisquit nur in Soft. Ich habe diesen Kuchen schon oft gebacken und bin jedes Mal super zufrieden. Bis auf ein paar wenige Stücke ist er auch schon wieder weg. Aber da die Zubereitung so einfach und schnell geht wird es in bestimmt bald wieder geben
TIPP
Am besten nehmt Ihr den Kuchen direkt vom Backblech und legt Ihn auf einen Teller. Durch den austretenden Saft der Früchte könnte es sonst etwas schwierig werden in später vom Backpapier zu lösen. Einmal auf dem Teller ist der Kuchen aber sicher.

Viel Spaß beim nachbacken.
Liebe Grüße
Sandra